Interaktive Lehre durch Plugins

ILIAS wird als Open-Source-Projekt ständig weiter entwickelt und ermöglicht damit auch die Fortentwicklung der digitalen Lehre. Neben den Grundfunktionen gibt es zahlreiche Erweiterungen, sog. Plugins und Add-ons, so dass kaum noch Wünsche für eine interaktive Lehre übrig bleiben.

Seit einiger Zeit setzt die BAG digitale Lehre einige dieser Erweiterungen erfolgreich ein, die hier kurz vorgestellt werden sollen.

    • Ethercalc
    • Etherpad
    • Lernkarten-Training
    • Interaktives Video
    • LiveVoting

Mit Ethercalc lassen sich gemeinsam (oder allein) online Tabellen erstellen, „Interaktive Lehre durch Plugins“ weiterlesen

Umstellung auf die ILIAS-Version 5.2

Kurz vor Weihnachten, genauer gesagt am 15.12. , wurde unsere Plattform auf die aktuellste ILIAS-Version 5.2.10 umgestellt. Die Umstellung geht einher mit dem Umzug auf einen neuen und vor allem leistungsfähigeren Server, was aufgrund der erfreulich weiterhin anwachsenden Anzahl der Mitgliedsinstitutionen notwendig war. Damit wurde eine auf unserer Jahreskonferenz Ende September getroffene Entscheidung umgesetzt.

Die Nutzer unserer Lernplattform dürfen sich auf ein paar Neuerungen freuen (s. Beipackzettel „Was ist neu in ILIAS 5.2“). Außerdem ist nun das Anlegen von Portfolios (s. Menü pers. Schreibtisch) und der Aufruf einer Themen bezogenen Hilfe sowie von Hilfe-Tooltips möglich. Letzteres ist am oberen rechten Rand zu finden und kann einzeln an- und abgeschaltet werden.

An dieser Stelle sei auch auf unseren Menüpunkt „ILIAS-Infos“ (unter „Service“) hingewiesen, der auf den neusten 5.2-Stand gebracht worden ist.

Mit diesen „Weihnachtsgeschenken“ wünscht der Ständige Ausschuss allen ein paar erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches 2018.

Positionspapier „E-Kompetenz im öffentlichen Sektor“

Unter diesem Titel veröffentlichte die Fachgruppe Verwaltungsinformatik der Gesellschaft für Informatik e.V. und das Nationale E-Government-Kompetenzzentrum (NEGZ) Ende Oktober ihr Positionspapier. Basierend auf der Veranstaltung „E-Kompetenz in der Aus- und Fortbildung“ vom 18. / 19. Mai 2017 an der Universität Münster werden darin die Ergebnisse der Diskussionen von Experten aus Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft aus dem gesamten Bundesgebiet vorgestellt.

Als Sprecherin der BAG digitale Lehre HöD konnte ich in dem Workshop insbesondere bei dem Teilthema „Lern- und Wissensplattform“ unsere bisherigen Erfahrungen beisteuern und auf einige zu bedenkende Aspekte hinweisen. „Positionspapier „E-Kompetenz im öffentlichen Sektor““ weiterlesen

Jahreskonferenz am 26.9.2017

Die 17. Jahreskonferenz der BAG digitale Lehre HöD findet am 26. Sept. 2017 in der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistungen in Altenholz (Schleswig-Holstein) statt.

Diese Jahreskonferenz fungiert zugleich als Mitgliederversammlung der beteiligten Hochschulen und Institutionen. Eine solche findet entsprechend der Kooperationsvereinbarung einmal jährlich statt, um bestimmte in unserer Geschäftsordnung festgelegte Entscheidungen zu treffen, aber vor allem auch, um Erfahrungen zum Einsatz unserer Lernplattform ILIAS und verschiedener Autorentools auszutauschen. Das Programm kann hier angesehen werden. Gäste aus zur Rektorenkonferenz der HöD gehörenden Hochschulen sind ebenfalls herzlich eingeladen. Melden Sie sich dazu bitte bis zum 10. September 2017 per Mail bei der Sprecherin der BAG an.

Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sicherlich die im Anschluss an das Jahrestreffen stattfindenden Altenholzer Hochschultage besuchen, so dass der Ausstausch in diesem Jahr besonders intensiv ausfallen wird.

Digitale Bildungsressourcen an den Hochschulen

Dieses Thema, vor allem aus dem Blickwinkel „was hat sich verändert?“, steht in den nächsten Monaten im Mittelpunkt bei e-teaching.org. E-teaching.org ist ein nicht-kommerzielles Portal des Leibniz-Instituts für Wissensmedien, das nach eigenen Aussagen „wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Informationen zur Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien“ veröffentlicht. Der Bogen wird dabei gespannt von didaktischen und (lern-)psychologischen Überlegungen der Gestaltung über ganz praktische Fragen der Produktion (Aufwand und Rahmenbedingungen) bis hin zu rechtlichen Apekten bei der Weitergabe digitaler Lernmedien.

Umgesetzt wird dies Vorhaben durch Online-Events, redaktionelle Beiträge und Erfahrungsberichte verschiedener Fachleute. Praktisch: Wer keine Zeit zur Teilnahme an den Online-Veranstaltungen hat, kann sie sich später als Aufzeichnung ansehen. Los geht es mit einer Diskussion zum Thema „Bildungsressourcen werden digital – was bedeutet das für Lehrende und Studierende?“ am 9. Mai 2017 um 14.00 Uhr.

Aber unabhängig von diesem aktuellen Special lohnt sich ein längerer „Aufenthalt“ auf den Seiten diese Portals immer wieder.

Neue Mitglieder an Bord

Seit Beginn des Jahres hat sich die Anzahl der Mitgliedsinstitutionen um drei „Neue“ erhöht, die hier kurz vorgestellt werden sollen:

  • Norddeutsche Akademie für Finanzen und Steuerrecht (NoA)
    Die NoA führt in den Ländern Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern die Ausbildung zu Finanzwirten und Diplomfinanzwirten durch. Dazu werden neben dem Standort Hamburg eine Außenstelle in Bremen und eine in Güstrow (MV) betrieben. Zusätzlich ist die NoA für die Fortbildung der Bediensteten der Hamburger Steuerverwaltung zuständig. Sie ist Mitglied seit dem 1.1.2017.
  • Hochschule für Finanzen und Landesfinanzschule Rheinland-Pfalz
    Die HFin und die LFS bilden ebenfalls dual für die Steuerverwaltung in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Standort Edenkoben aus. Die Mitgliedschaft startete im Februar 2017.
  • Landesfinanzschule NRW
    Das „jüngste“ Mitglied in der BAG ist die LFSch NRW, die ebenfalls für – in diesem Fall die nordrhein-westfälische – Finanzverwaltung ausbildet. Seit April gehört sie zu der BAG.

Der geografische Überblick über die Mitglieder ist an dieser Stelle vielleicht hilfreich …

Den „Neuen“ ein „ganz herzliches Willkommen“ in unserer Runde!

Entwickler stellen ILIAS 5.2 vor

In ihrem Blog berichten die Entwickler von ILIAS heute über das Erscheinen der ersten stabilen Version von ILIAS 5.2. Wir sind gespannt auf die neuen Möglichkeiten und werden diese in nächster Zeit ausgiebig testen. Lesen Sie hier Einzelheiten zur neuen Version.

Auf der Demo-Installation können die Funktion auch direkt ausprobiert werden. Tipp: Dort finden Sie zwei Tests und ein Lernmodul, die die BAG digitale Lehre zur Verfügung gestellt hat.

25 Jahre LEARNTEC – digitale Lernkultur im Wandel

Dies war das Motto der diesjährigen LEARNTEC vom 24. bis 26. Januar in Karlsruhe. Sowohl auf der Fachmesse als auch auf dem Kongress ging es oft das Thema „Digitalisierung der Schul- und der Hochschulbildung“ – also um das zentrale Thema der BAG digitale Lehre.

Anlässlich des 25. Jubiläums hat die LEARNTEC die von ihr in Auftrag gegebene Trendstudie „Digitale Bildung auf dem Weg ins Jahr 2025“ vorgestellt. Darin geht es um Herausforderungen, Chancen, Trends, Zukunftszenarien und Prognosen für diesen Zeitraum. So stellen danach z.B. die mobilen Endgeräte den wichtigsten technologischen Trend der nächsten zehn Jahre dar und die Wissenplattformen werden in dieser Zeit immer mehr die klassischen Verlage verdrängen. Den gesamten Schlussbericht finden Sie hier als PDF.

16. Jahreskonferenz

Die 16. Jahreskonferenz der BAG fand vom 27. bis 29. Juni 2016 am Fachbereich Polizei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern in Fürstenfeldbruck statt. Neben den „üblichen“ Tagesordnungspunkten der Mitgliederverwammlung stand eine spezielle Vortragsreihe auf dem Programm:

  • „Arbeiten mit digitalen Medien in der Tablet-Klasse des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein“, Referent: OStR Gerhard Piezinger, Chiemgau-Gymnasium Traunstein
  • „Erfolgsfaktoren für E-Learning“, Referent: Dipl. Päd. Holger Meeh, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • „Lehrvideos im Hochschulstudium“, Referent: Prof. Dr. Jürgen Handke, Philipps-Universität Marburg